Diejenigen, die sich auf dem Festland besser als auf dem Wasser fühlen, bietet Bromberg Fahrten mit einer historischen, 100-jährigen Straßenbahn des Typs Herbrand oder mit der roten „eNka“ aus den 60er Jahren des 20. Jh. an.

Freunde der Atmosphäre der Volksrepublik Polen erfreut bestimmt eine Fahrt mit einer Oldtimer-„Gurke“, d. h. dem unsterblichen Jelcz 043.
Die Jelcz-Busse, die umgangssprachlich „Gurken“ genannt werden, verkehren auf zwei Strecken. Nr. 100 fährt Richtung Myślęcinek, dem größten Stadtpark in Polen. Die Linie 102 führt dagegen von der Altstadt bis zum Exploseum. Die Haupthaltestelle der Oldtimer-„Gurke“ befindet sich in der Mostowa-Str. neben der Brücke und ist mit einer Retro-Informationssäule markiert. Die Kurse der historischen Straßenbahnen verkehren dagegen ab Babia Wieś und Myślęcinek.

Die alten Herbrand-Straßenbahnen und die rote „eNka“ verkehren auf der Touristenlinie Nr. 0 von Bałtycka bis zum Danziger Wald in Myślęcinek. Eine besondere Freude bereitet Kindern die Fahrt mit dem 1898 in Köln hergestellten Herbrand, der offene Plattformen hat und von einem Straßenbahnfahrer in stilisierter Kleidung gefahren wird.
Wann: in der Sommersaison (Juli/August). Der aktuelle Fahr- und Linienplan ist auf der Webseite www.zdmikp.bydgoszcz.pl  (im Tab „Rozkład Jazdy”) zu finden (Fahrplan für Sonderstrecken nur in der Saison abrufbar).

Haben Sie das gewusst?
Die Jelcz-Busse, welche die touristischen Strecken bedienen, stammen aus dem Verkehrsmuseum in Paterek (ein Dorf bei Nakło nad Notecią (Nakel an der Netze)) und wurden bei vielen polnischen Filmen als Elemente der Szenografie genutzt (z. B. „Różyczka“ oder „Mała Moskwa“).