KLEINERE ST.-VINZENT-VON-PAUL-BASILIKA , fot. R.Sawicki

errichtet zwischen 1925 und 1939, ist das größte Gotteshaus in Bydgoszcz und gleichzeitig eines der größten in Polen. Sie wurde nach Vorbild des römischen Pantheons durch den polnischen Architekten Adam Ballenstaedt entworfen.

Ihr  hervorstehendstes Element ist die Kuppel mit einem Durchmesser von 40 Metern. Das neoklassizistische Gebäude liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Sielanka, der Gartenstadt von Bydgoszcz, dem grünen Villenviertel aus der Vorkriegszeit, das 1910 nach dem Entwurf des bekannten deutschen Architekten Joseph Stübben errichtet wurde.